Natur- und Kulturlehrpfad am Dobratsch / Villach

Zahlen & Fakten: Parkplatz: ca. 498 m
Höchster Punkt: ca. 576 m

Höhenunterschied: ca. 117 m
Länge: ca 5 km
Dauer: ca. 2,5 – 3 Std
Parken & Anfahrt:

Parkhaus bei der Kärnten-Therme

Um die Anfahrt zu planen, nutze bitte die interaktive Karte ganz
unten. Beim klicken auf den Pin kann die Routenplaner-Funktion genutzt werden.

Hinweise: Tipp: Sich im Vorfeld schon eine spannende Geschichte zu den Römern einfallen lassen.
Schwierigkeit:
Kinderwagentauglich:
Landschaft:
Aussicht:
Outdooractive link: Hier klicken

Regen am 1. Mai? Maiwanderung ins Wasser gefallen? Nicht mit uns!

Nach eingehendem Studium der Wetterkarten fiel unsere Wahl schließlich auf Kärntens ersten Naturpark, das Gebiet rund um den Dobratsch. Zugegebenermaßen mussten wir hierzu ein paar Kilometer Anfahrt in Kauf nehmen. Aber dadurch sind wir dem Regenband über den Alpenkamm hinweg entkommen. Und es hat sich gelohnt. Wir verlebten einen wunderschönen Tag auf historischen Pfaden, mit Picknick auf einer Märchenwiese, bei Amphibienbeobachtungen und vielem mehr.

Villach-Roemer017Ausgangspunkt für unsere Wanderung war das Parkhaus der Kärnten-Therme im Villacher Ortsteil Warmbad. Hier startet ein weit verzweigtes Wegenetz des Natur- und Kulturlehrpfads, das sich zu ganz individuellen Strecken kombinieren lässt. Beginnend mit einem kurzen Abschnitt durch den Kurpark geht es bei der Hauskapelle schon direkt auf einem schmalen Pfad durch den Wald den Berg hoch. Hat man diesen ersten Anstieg gemeistert, kommt man zur sog. Napoleonwiese.

Villach01Eine offene Wiesenfläche mit eingestreuten Gehölzgruppen. Hier befindet man sich dann auch schon auf einem Abschnitt des Alpe-Adria-Trails. Entlang einer ebenfalls in diesem Bereich liegenden keltischen Hügelgräbergruppe, die von den Kindern eifrig zum darüber und darum herum laufen genutzt wurde, geht es dann wieder Richtung Wald.

Villach-Roemer006Hier stößt man schon bald auf die ersten Spuren der alten Römerstraße. Anfangs verläuft der Waldweg noch parallel. Aber schon bald begibt man sich selbst auf diese im wahrsten Sinne des Wortes „ausgetretenen Pfade“. Manchmal über viele Meter deutlich erkennbar, dann wieder vom Waldboden überdeckt, folgt man nun immer diesem über zwei tausend Jahre alten Weg. Und vielerorts fragt man sich, wie es wohl damals mit noch ganz anderer Ausrüstung war, hier über den Berg zu ziehen, vielleicht noch mit einem schwer beladenen Holzkarren dabei. Denn auch wenn die Steigungen moderat sind, oft auch wechselnd mit ebenen Strecken entlang der Hangflanken, geht es eben doch stetig auf schmalen Pfaden bergan.

Villach02Villach-Roemer009Schließlich überquert man auf einer Brücke ein trockenes Bachbett. Es führt zur etwas oberhalb gelegenen Studenca-Quelle. Sie wird vom Sickerwasser des Dobratsch gespeist und ergießt sich periodisch nach starken Regenfällen oder zur Schneeschmelze in einen gut 20 Meter hohen Wasserfall. Dieses Schauspiel war uns allerdings nicht vergönnt. Wir gingen daher zügig weiter durch den Wald, immer weiter den eingefahrenen Wagenspuren des Römerwegs folgenden.

Kurze Zeit später hieß es aber nun doch dieses historischen Pfade zu verlassen, wollten wir nicht zu weit von Warmbad weggetragen werden. Wir wechselten daher an der bald erreichten Weggabelung vom Römer- auf den Doktorweg. Dieser führte uns weiter durch den Wald und schließlich ganz nah an eine weite Lichtung. Hier verließen wir den Weg kurz, um auf dieser Märchenwiese, wie der Ort genannt wird, unsere wohl verdiente Rast einzulegen. Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten, ging es zurück auf den offiziellen Weg. Dieser führte uns nun über verwurzelte Pfade immer weiter bergab. Stellenweise waren die Wurzeln an den Hängen so ausgewaschen, dass sie sogar eine richtige natürliche Treppe bildeten.

Villach03Villach-Roemer013Als nächstes führte uns der Weg an einer weiteren Quelle vorbei. Diese Römerquelle ist immer wasserführend und plätschert ruhig aus ihrer steingesetzten Fassung. Wir hatten sogar das Glück, beim Überqueren des Stegs einen kleinen Frosch beobachten zu können, der dieses feuchte Gebiet seine Heimat nennt. Bald darauf verließen wir den Wald dann entlang eines Wildgeheges wieder. Und auch hier durften wir uns am Ende nochmal über eine Tierbeobachtung freuen.

Vorbei am Stretchingpoint ging es dann nochmals kurz ein Stück bergan zurück zur Napoleonwiese. Diese überquerten wir jetzt nochmals entlang ihrer östlichen Flanke. In diesem Bereich sind auch mehrere Infotafeln zur Flora und Fauna dieses Gebiets aufgestellt. Schließlich lief unsere Route wieder mit dem Hinweg zusammen. Und durch Wald und Kurgarten verließen wir dieses schöne Wandergebiet wie wir gekommen waren.

Am Ende hatten wir mit einer gemeisterten Höhendifferenz von rund 220 Metern und einer Gesamtstrecke von 6 Kilometern (von/bis Parkhaus) ohne große Anstrengung die bisher längste komplett auf eigenen Beinen zurückgelegte Strecke unserer Jüngsten gemeistert. Ein schöner Abschluss für einen schönen Tag.

Villach04

Eine Beschreibung der historischen Begebenheiten auf dieser Wanderung und rund um Villach Warmbad findet sich auf unserem Partner-Blog erlebnisarchaeologie-bayern.de
Villach_outdooractive_karte

Natur- und Kulturlehrpfad am Dobratsch / Villach

Download Tour als PDF

Größe: 1.93 MB | Downloads: 181
Viel Spaß beim Nachwandern wünscht euch euer Mountainbatchers Team !!
Empfohlene Literatur
Kärnten: 51 Touren zwischen Hohen Tauern und Karawanken. Mit GPS-Tracks. Alm- und Hüttenwanderungen Kärnten: 51 Touren zwischen Großglockner und Koralm. Mit GPS-Tracks. (Rother Wanderbuch) Hüttentrekking Bd.1: Ostalpen. 32 Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte (Rother Selection)
Kärnten - Kärntner Seen. 50 Touren (Rother Wanderführer) Villach, Faaker See: Wander- und Bikekarte. Carta escursioni e bike. Mit Panorama. GPS-genau. 1:25.000 Obergailtal - Villach: Die schönsten Touren, exakte Beschreibung, Top-Routenkarten und Höhenprofile
Freytag Berndt Wanderkarten, WK 224, Faaker See - Ossiacher See - Villach - Dreiländereck - Unteres Gailtal - Maßstab 1:50 000

Kinder Wanderpost
Dir hat dieser Artikel gefallen? Du möchtest noch schneller über Neuigkeiten bei den Mountainbatchers informiert werden?

Gib einfach deine E-Mail Adresse an, um die Kinder Wanderpost zu erhalten und profitiere so von exklusiven News und Inspirationen rund um das Thema Outdoor mit der ganzen Familie.

Der Bezug der Wanderpost kann jederzeit Wiederrufen werden!

Veröffentlicht unter: Natur- und Kulturlehrpfad am Dobratsch / Villach:  
Verschlagwortet mit:
Kategorie: